Medienkompetenz-Projekte des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR)

(Teil 3 der Reihe „Medienkompetenz­vermittlung beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk“)

„Medienwissen für Kinder“, „Medienwissen für Erwachsene“ und „Medienwissen für alle“ – unter diesen Rubriken listet der MDR auf der Übersichtsseite „Auf einen Blick: MDR-Medienkompetenz“ seine Medienkompetenzprojekte auf: Die Kinder gibt es das Podcast-Angebot „Tween Screen“, das über Medien informiert. Die Erwachsenen erhalten mit MEDIEN360G ein umfassendes Portal mit Antworten zu Technik, Inhalten und dem kompetenten und kreativen Umgang mit Medien. Im MDR Wissen („Medienwissen für alle“) schließlich geht es um Bildung allgemein – von aktuellen Themen wie Corona, Krieg und das Klima bis hin zu Medizin, Raumfahrt und Buchempfehlungen –, aber immer wieder auch um Digitalisierung und Medienkompetenz.

Wir stellen einzelne Angebote vor und beginnen mit dem Portal MEDIEN360G.

MEDIEN360G

URL: https://www.mdr.de/medien360g

Screenshot der Website „MEDIEN360G“ des Mitteldeutschen Rundfunks

Screenshot der Website „MEDIEN360G“ des Mitteldeutschen Rundfunks

Art des Angebots: Website innerhalb des Angebots von mdr.de

Aufgaben/Ziele: Informationsvermittlung, um Medien richtig zu verstehen, einzuschätzen und zu bewerten – Medienkompetenz als Medienkritik, -kunde, -nutzung und -gestaltung.

Zielgruppen: Erwachsene

Besteht seit: Febr. 2017 (siehe Geschichte des MDR)

Das bietet „MEDIEN360G“

MEDIEN360G ist ein umfassendes Wissens-Portal zum Thema „Medien“, unterteilt in die Unterpunkte Medienwissen, Medienkultur und Medienpolitik. Hinzu kommt „Das Altpapier“, eine tägliche Medienkolumne (montags bis freitags), die seit 2017 über die Startseite von MEDIEN360G zu erreichen ist.

Der Bereich Medienwissen bietet gut recherchierte Informationen (Artikel und zahlreiche Videos) zu verschiedenen digitalen Themen: Journalismus und wie er mit Verschwörungserzählungen und Fake News umgeht bzw. umgehen sollte, Medien- und Nachrichtenkompetenz, Algorithmen und künstliche Intelligenz.

Auch der Bereich Medienkultur umfasst eine recht breite Themenpalette: Es geht um Gaming, Satire in den Medien, Lokaljournalismus und um Veranstaltungen und Wettbewerbe. Beim Thema Gaming steht das Thema Sucht im Vordergrund, wird allerdings sehr differenziert behandelt. Zur Satire wird grundsätzlichen Fragen (z.B. wie weit Satire gehen darf) nachgegangen, interessante Interviews mit dem „extra 3“-Redaktionsleiter Andreas Lange oder dem Kommunikationswissenschaftler Dennis Lichtenstein bieten tiefere Einblicke.

Unter Medienpolitik wird – in Text und bewegtem Bild – zum Beispiel das Verhältnis zwischen Medien und Demokratie, zwischen öffentlich-rechtlichem Rundfunk und dem Staat thematisiert.

Für die Kolumne „Das Altpapier“ schreiben recht bekannte Autor*innen, zum Beispiel die Journalistin und Grimme-Preis-Jurorin Jenni Zylka, der Medienjournalist René Martens und der Medienwissenschaftler und Journalist Christian Bartels. Die Kolumne kommentiert tagesaktuell wichtige Beiträge zum Medienjournalismus und zur Medienkritik.

Bewertung des Portals „Medien360G“

Gut:

  • Die Artikel sind in vielen Fällen keine schnell lesbaren Informationshäppchen, sondern oft recht ausführlich – und inhaltlich anspruchsvoll: Es werden auch komplizierte Sachverhalte aufgegriffen (und meist verständlich erklärt) und konträre Meinungen diskutiert.
  • Breites Themenspektrum.

Verbesserungswürdig:

  • Wer sich über ein bestimmtes Thema informieren möchte, kann leicht die Orientierung verlieren: a) durch die Beschränkung der Website auf drei inhaltliche, eher abstrakte Navigationspunkte (Medienwissen, Medienkultur und Medienpolitik) und der darunter nach Erscheinungsdatum sortierten Artikel; b) dadurch, dass sich hinter einem Teaser manchmal ein Artikel, manchmal ein ganzes Dossier mit mehreren Artikeln zu einem Thema befinden.

TWEEN Screen

URL: https://www.mdr.de/tweens/podcast/tweenscreen/index.html

Zielgruppe: Kinder zwischen 8 und 13 Jahren

Screenshot der Website „Tweens“ des Mitteldeutschen Rundfunks

Screenshot der Website „Tweens“ des Mitteldeutschen Rundfunks

TWEEN Screen ist eine Podcast-Reihe und Bestandteil des Angebots „MDR-TWEENS“, das Inhalte für Tweens (von englisch „between“, also zwischen Kind und jugendlich) produziert. Bei TWEEN Screen geht es – in unregelmäßigen Abständen – ausschließlich um Medienthemen: Journalismus, Fake News, Gaming, Bücher, Radio, digitales Lernen usw.

Meist ist der Moderator Tim Wiese (Diplom-Journalist) unterwegs, um direkt vor Ort seine Fragen zu stellen und Informationen weiterzugeben. Die Themen werden kindgerecht und kompetent besprochen. Für „Tweens“, die gern Radio oder sonstige Audios hören, sicherlich interessant, für YouTube- und TikTok-Nutzer*innen wohl eher zu behäbig, langatmig oder (für die 12- und 13-Jährigen) zu kindlich.

MDR Wissen

URL: https://www.mdr.de/wissen

Zielgruppe: keine Angaben, eher Erwachsene

Screenshot der Website „MDR Wissen“ des Mitteldeutschen Rundfunks

Screenshot der Website „MDR Wissen“ des Mitteldeutschen Rundfunks

Wie bereits oben erwähnt, wird unter „MDR Wissen“ Bildung allgemein thematisiert, es finden sich auch einige Beiträge (Artikel, Videos, Audios) zu den Themen Digitalisierung und Medienkompetenz. So geht es z.B.

„MDR Wissen“ lädt eher zum Stöbern ein, der Bereich ist eine bunte Sammlung zum Thema Bildung. Das macht die Suche nach Informationen zu einem bestimmten Thema schwer, auch weil die Suchfunktion oben das gesamte Webangebot des MDR (und nicht nur den Bereich MDR Wissen) durchsucht.